Datenschutz

Stand: 24.5.2018

Allgemeines

Wir informieren Sie nachfolgend über die Erhebung und die Verwendung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Webseite oder unserer Service-Dienstleistungen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter besonderer Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie der Bestimmungen des Sozialgesetzbuches (SGB X). Personenbezogene Daten sind dabei alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, wie Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, medizinische Daten und Nutzerverhalten.

Verantwortlichkeiten

Verantwortlich für die Datenverarbeitung:
HMO AG
Perusastraße 1
80333 München

vertreten durch:
Dr. med. Udo Beckenbauer
Roy von der Locht

E-Mail: info@hmo.de

Datenschutzbeauftragter:
Gaius von der Locht

E-Mail: datenschutz@hmo.de

Welche Daten werden auf der Webseite gespeichert?

Die HMO AG bietet über die Webseiten www.krebszweitmeinung.de und www.herzzweitmeinung.de interessierten Patienten die Möglichkeit, das Einholen einer unabhängigen Zweitmeinung zu organisieren.

Im Rahmen dessen wird Ihnen eine Einwilligungserklärung zugesandt, die für uns die Grundlage für die Speicherung Ihrer persönlichen Daten, insbesondere der von Ihnen oder Ihren Ärzten bereitgestellten medizinischen Daten ist.

Ohne Ihre explizite Einwilligung speichern wir keinerlei persönliche Daten von Ihnen. Im Falle Ihrer Einwilligung werden die von Ihnen, Ihren Ärzten oder Ihrer Krankenkasse bereitgestellten Daten in einem Hochsicherheitsrechenzentrum gespeichert und von unseren Mitarbeitern so sortiert und kommentiert, dass diese für eine fundierte Zweitmeinung verwendet werden können.

Im Zuge der Zweitmeinung geben wie Ihre Daten für die Begutachtung einem Arzt bzw. Ärzteteam (Tumorboard / Herzteam) zur Einsicht frei. Auf Basis Ihrer Unterlagen wird eine fundierte Zweitmeinung erstellt und in unserem Rechenzentrum gespeichert.

Ihre personenbezogenen Daten nutzen wir ausschließlich, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und Sie durch den Prozess der Zweitmeinung zu begleiten, Ihnen wichtige Informationen, die direkt mit der Einholung der Zweitmeinung in Zusammenhang stehen, zukommen zu lassen, die Abrechnung der Dienstleistung mit Ihnen oder Ihrer Krankenkasse vorzunehmen und Sie über das Ergebnis der Zweitmeinung zu informieren.

Eine Weitergabe Ihrer persönlichen oder personenbezogenen Gesundheitsdaten an Dritte, die nicht in den Prozess der Zweitmeinung eingebunden sind, findet nicht statt.

Wo werden die Daten gespeichert?

Die Daten werden in einem Hochsicherheitsrechenzentrum in Berlin verschlüsselt gespeichert. Für die Bereitstellung der entsprechenden Hardware (Server-Infrastruktur) ist der externe Dienstleister Aproxo GmbH in Berlin verantwortlich, der aber keine Einsicht in die gespeicherten Daten erhält.

Nutzung anonymisierter Statistiken zur Versorgungsverbesserung

Zur Verbesserung unseres Services werten wir anonymisierte Daten aus, um wichtige Statistiken zur Versorgungsoptimierung zu erstellen und die Versorgungsqualität im Gesundheitssektor zu verbessern. Die so ermittelten Statistiken werden z.B. auf Fachkongressen herangezogen, um Verbesserungsbedarf im Wissenstransfer zu diskutieren. Eine Verknüpfung mit Ihren persönlichen oder personenbezogenen Daten findet nicht statt und ist mit den ermittelten statistischen Werten auch nicht möglich.

Nutzen von Drittanbieter-Tools auf unserer Webseite

Da wir bemüht sind, unser Angebot und unseren Auftritt stetig zu optimieren, um Ihnen den Zugang zu unserem Service so einfach wie möglich zu machen, nutzen wir externe Tools zur Analyse des Nutzerverhaltens unserer Webseite. Dazu werden temporär IP-Adresse und eventuell MAC-Adresse gespeichert. Eine Verknüpfung von diesen technischen Daten zu Ihren bei uns hinterlassenen persönlichen Daten oder ein Abgleich mit anderen Dienstanbietern findet nicht statt.

Wir verwenden:

Klickstatistiken werden nach 14 Monaten automatisch gelöscht.

Löschen von Daten

Auf Ihren Wunsch werden alle bei uns gespeicherten persönlichen Daten innerhalb von 72 Stunden gelöscht, solange kein berechtigtes Interesse nach Art. 5 DS-GVO an der Aufbewahrung besteht. Senden Sie uns dazu bitte eine E-Mail an info@hmo.de mit dem Wunsch der Datenlöschung. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, könnte das dazu führen, dass eine gewünschte Zweitmeinung nicht mehr erstellt werden kann. Die mit der Erstellung der Zweitmeinung bereits entstandenen Kosten können in einem solchen Fall nicht rückerstattet werden. Wir würden Sie in diesem Fall vor Löschung der Daten kontaktieren und Ihnen den Stand der Zweitmeinung mitteilen, so dass Sie entscheiden können, ob die Daten sofort oder nach Abschluss der Dienstleistung gelöscht werden sollen.